Seite drucken
Kultur & Tourismus Niederstetten

Niederstetten packt den Klappstuhl aus - POPUP-Bühne und Begegnungsraum unter den Frickentalhallen

Mit unserem Projekt "Niederstetten packt den Klappstuhl aus" möchten wir , das Kulturamt der Stadt und Vereine/ Organisationen, den Menschen in Niederstetten und unserer Umgebung das Erlebnis von Gemeinschaft und Kultur auch unter Pandemievorgaben ermöglichen.

Karten für die "Klappstuhl-Veranstaltungen" bekommen Sie  über den jeweiligen Veranstalter. Karten für Veranstaltungen der Stadt sind wie gewohnt in der Städt. Mediothek, in allen OKTicket-VVK-Stellen oder online hier erhältlich.

Sollte eine Veranstaltung aufgrund der pandemischen Entwicklung oder der Witterung nicht stattfinden können, bekommen Sie natürlich den Eintrittspreis zurückerstattet - bitte informieren Sie sich am Tag der Veranstaltung hier auf unserer Homepage.

Auch wenn unser "Klappstuhl" eine OpenAir-Veranstaltung ist, stehen nur ca. 100 Plätze zur Verfügung und auch hier müssen wir Ihre Kontaktdaten erfassen- wir hoffen Sie haben dafür Verständnis und freuen usn auf Sie!

Alle aktuellen "Klappstuhl-Veranstaltungen" finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Weiter zur KULTUR-Seite

    

Witt-Jubiläumskonzert

date 18.09.2021 time 18:00 Uhr organiser Hohenloher Kultursommer & Stadt Niederstetten place Jakobskirche Niederstetten E-Mail schreiben Icon Termin übernehmen

Beethoven & Co. in Hohenlohe

ein Konzert der Fürstlich Löwensteinische Hofmusik

1770 wurde nicht nur Ludwig van Beethoven, sondern in Niederstetten auch Jeremias Friedrich Witt geboren. Dieser wurde zu einem geschätzten Komponisten seiner Zeit. Seine Jenaer Sinfonie hielt man lange sogar für ein Beethoven-Werk. Das zeugt von Qualität! Im Herbst 1791 kam der junge Beethoven als Organist und Bratschist der Bonner Hof-kapelle zu einem Generalkapitel des Deutschen Ordens dann selbst nach Hohenlohe – nach Mergentheim. Ordensritter Graf von Waldstein wurde sein erster Förderer und ermutigte ihn zum Komponieren, denn verehrt wurde er damals noch nicht. Wie alle anderen Musiker musste auch er Servierdienste für die illustren Gäste in Mergentheim leisten, auf der Schiffsreise sogar als Küchenjunge agieren. Bei den Konzerten in Mergentheim wurde als Harmoniemusik auch Mozarts Don Giovanni-Ouvertüre aufgeführt, die auch heute zum Programm gehört. Genau wie drei Erstaufführungen, die bisher noch nie zu hören waren: ein Werk von Witt sowie ein Oktett von Franz Christoph Neubauer (um 1760–1795), um 1785 Hofkapellmeister des Fürsten Ludwig Carl Franz Leopold zu Hohenlohe-Waldenburg-Bartenstein sowie ein Sextett von Johann Evangelist Brandl (1760-1837), der kurz zuvor in Bartenstein wirkte. Und obendrein ein kleines Stück von Carl Maria von Weber, der im September 1791 auch in Mergentheim war.

KARTEN SIND NUR ÜBER DEN HOHENLOHER KULTURSOMMER ERHÄLTLICH

Eintritt:  € 24,– erm. 21,– / freie Platzwahl 

  
  • Witt-Jubiläumskonzert
http://www.kultur-tourismus-niederstetten.de//kultur-freizeit-1/kunst-kultur/kulturveranstaltungen